Über mich - Madame Lilith

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über mich

Über mich

Madame Lilith “Zuckerbrot - nur mein Körper war käuflich“
Mit Charme und Stimme in die Abgründe: Bericht aus einem wilden, harten Leben.
Chansonsängerin und Ex-Domina Camille Mylene Lawinger verzaubert mit ihrer wunderbaren Stimme und liest aus ihrer Biographie.
1952 als Hermaphrodit im elsässischen Mulhouse geboren, startete sie nach 45 Jahren als Hure, Striptease-Tänzerin und Domina eine neue Karriere: Als "Madame Lilith" überraschte Camille Mylène Lawinger neben ihren großen Erfolgen als Buchautorin („Zuckerbrot, nur mein Körper war käuflich“, erschienen 2010 im Geistkirch-Verlag) auch als Chansonsängerin und Diseuse. Seitdem verzaubert sie das Publikum im Saarland, in Berlin und nun auch bundesweit mit ihrer wunderbaren, warmherzigen Stimme und ihrer beeindruckenden Performance. Innerhalb kürzester Zeit begeisterte sie mit zahlreichen Auftritten eine immer größer werdende Fangemeinde und zieht mit ihrer Bühnenpräsenz, ihrem faszinierenden Humor und ihrer zugleich charismatischen Ausstrahlung bei jeder Show sofort magisch in ihren Bann.
Wenn sie mit ihrer warmen, wohlklingenden Stimme „Lili Marleen“, „Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen“ oder „Non, je ne regrette rien“ singt, spürt man ihre Spiritualität und ihre tiefgründige Seele. Alle Facetten ihrer Persönlichkeit und ihres außergewöhnlichen Lebens spiegeln sich in jeder Zeile und Note wieder.
Besonders hervorzuheben sind ihre fulminanten Bühnenerfolge vor begeisterten Zuschauern im Saarland - u.a. in den bekannten Kleinkunst-Theatern „Breite 63“, „Theater Residenz Leidinger“ - oder auch in Berlin im berühmten Varieté-Theater „Wilde Oscar“, in denen Madame Lilith in den letzten Jahren nachhaltige Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Vertraute und Diva zugleich - diese Mischung macht's. Elegant, tiefgründig, nahezu unberührbar - und doch zugleich modern, lustig, frech und direkt - eine Achterbahn der Gefühle erwartet den Zuschauer und in einem Punkt sind sich alle einig: Madame Lilith ist eine Frau, die ein Geheimnis UND eine Stimme hat.
"Zuckerbrot" - dieses Programm und vor allem diese faszinierende, lebenskluge und berührende Frau sind „Gänsehaut pur, so zart und so kraftvoll zugleich“ so einhellig das Saarbrücker Publikum. Und: "Madame Lilith öffnet mit ihrer Weltanschauung neue Perspektiven und macht den Mut, niemals aufzugeben".
"Und wenn man die Augen schließt, meint man manchmal wirklich, da würde die Piaf singen oder Lale Anderson oder Marlene Dietrich… tausendfach gelebtes Leben" (Saarbrücker Zeitung).
"Madame Lilith lässt auch von der Bühne herab Nähe zu, sie ist mit ihren Liedern ganz nah dran an den Leuten und ihren Gefühlen, mal versprüht sie ihren grenzenlosen Charme, dann wieder berührt sie mit nachdenklich machenden Passagen aus ihren Memoiren. Ihr Auftritt ist der einer Grand Dame" (Saarbrücker Zeitung).
Das Bühnenprogramm "Zuckerbrot":
Regie & Dramaturgie:
Gisela Bahr und Silvia Bervingas.

Mein Buch
Zuckerbrot: Nur mein Körper war käuflich ist hier erhältlich oder auch direkt beim Verlag

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü